Praxisphilosophie/Leistungen

Meine Praxis ist therapieorientiert. Ich nehme mir Zeit, ein umfassendes Bild von Ihnen zu erhalten. Mein Anliegen ist es, Ihnen den Raum zur Verfügung zu stellen, um mit sich selber, mit Ihren Sorgen und Nöten in einen konstruktiven Kontakt zu kommen. Ich unterstütze Sie auf dem Weg aus der Krise zu mehr Vitalität, Kraft, Freude, Heilsein.

Durch meine langjährige körpertherapeutische Erfahrung habe ich gelernt, dass Gesundwerdung ein Prozess ist, bei dem Körper, Geist und Seele wieder in Einklang kommen. Ob körperliche Probleme wie Schmerzen im Vordergrund stehen oder seelische Nöte überwiegen, fast immer bestehen ein Ungleichgewicht und eine einseitige Wahrnehmung des eigenen Selbst sowie des eigenen Körpers. Durch eine individuell ausgerichtete Therapie kann wieder ein Gleichgewicht hergestellt werden, oft wird dann ein Gefühl der Erleichterung, von neugewonnener Freiheit und Lebenskraft beschrieben.

Konventionelle Medizin:

Das Studium der Medizin erfolgte an der Ruhruniversität in Bochum. Meine klinische Weiterbildung erfolgte am Paracelsus Krankenhaus in Unterlengenhardt.

Neben der Schulmedizin liegt mein Schwerpunkt insbesondere in den nachfolgend beschriebenen Bereichen.

Hara Awareness:

Kennen Sie das Gefühl, einer Tätigkeit über Stunden nachgehen zu können, ohne zu ermüden? Sich kraftvoll und gleichzeitig leicht zu fühlen? Sich mit dem, was Sie tun, tatsächlich verbunden zu fühlen, sodass Ihre Bewegungen fließend und selbstverständlich von der Hand gehen?

Dieses Lebensgefühl ist es, was die Hara Awareness Therapie vermitteln kann, und diese Kraft ist es, aus der ich in der Behandlung schöpfe.

In der Praxis bedeutet das eine individuelle, unvoreingenommene Betrachtung des Patienten, um zu sehen, wo Spannungen und Blockaden im Körper zu einem Ungleichgewicht führen. Diesen begegnen wir im Therapieprozess mit dem kraftvollen Mittel der Achtsamkeit und der unvoreingenommenen Wahrnehmung („Awareness“). Wichtiges Element ist dabei die Verbindung zu unserem Kern/unserer Mitte („Hara“).

Besonders geeignet ist die Therapie bei Schmerzen und orthopädischen Beschwerden. Weil es sich aber um eine ganzheitliche Behandlung handelt mit dem Ziel, ein Ungleichgewicht in unserem Organismus wieder in Balance zu bringen, ist sie immer eine Unterstützung auf dem Weg des Heilwerdens.

Für weitere Informationen zur Hara Awareness Massage siehe www.hara-awareness.de

Anthroposophische Medizin/Homöopathie:

Die Kernqualität der anthroposophischen Medizin ist die Wahrnehmung des Menschen auf allen Ebenen. Sie bringt uns ein Verständnis dafür, dass der Mensch mehr ist als sein Körper und dass eine Therapie entsprechend der Frage nach dem Gleichgewicht zwischen unserem Körper, Geist und Seele ausgerichtet sein muss. Hierfür werden neben unterschiedlichen Körpertherapien (Rhythmische Massage nach Wegmann/Hauschka, Heileurythmie etc.) natürliche, meist potenzierte Arzneimittel verabreicht. Diese können dem aus der Balance geratenen Menschen ein Vorbild aus der Natur sein, um sich wieder neu ordnen zu lernen. Auch die Homöopathie als empirische Therapie arbeitet mit den natürlichen Stoffen aus der Natur, die durch die Potenzierung ihre Wirkung entfalten. Es gilt die Ähnlichkeitsregel oder das sogenannte Simile-Prinzip. Dahinter steckt die Annahme, dass ein bestimmtes Arzneimittel bei denjenigen Symptomen gegeben werden kann, die das gleiche Arzneimittel bei Gesunden hervorrufen kann.

Inspiration meiner Arbeit:

Meine Arbeit hat sich im Laufe der Zeit zu einer eigenen Methode weiterentwickelt. Inspiriert ist meine Arbeit auch durch die traditionelle Heilerarbeit der neuseeländischen Ureinwohner, den Maori. Die Maori sind ein sehr naturverbundenes Volk und lehren uns die besondere Mischung aus innerer Weite/Freiheit und kraftvoller Bodenständigkeit.

Spacial Dynamics, eine relativ junge Bewegungslehre aus den USA nach Jaimen McMillan, hat mir ein neues Verständnis für die Bewegung im Raum und durch das Leben gegeben. „Der Raum ist nicht leer. Der Raum ist lebendig.“

Herzauskultation nach Appenzeller:

Bei der Herzauskultation nach Appenzeller hört der Arzt mit dem Stethoskop das Herz des Patienten ab und beurteilt dieses nach ganz eigenen Kriterien: Es werden hier nicht wie gewöhnlich pathologische, also krankhafte Herzgeräusche beurteilt, sondern die Herztöne als solche in ihrer Qualität wahrgenommen. Dies ermöglicht dem geschulten Arzt eine vertiefte Wahrnehmung des Patienten und kann wertvolle Impulse zur Heilung geben. Ich befinde mich derzeit in Fortbildung.

KOSTEN

Diese Praxis ist ein Ort, an dem Sie Hilfe und Begleitung auf Ihrem individuellen Weg zur Gesundheit finden können. Das aktuelle Gesundheitssystem honoriert eine auf Sie individuell ausgerichtete Medizin leider nicht. Daher ist diese Praxis eine reine Privatpraxis.

Mir ist es ein wichtiges Anliegen, jedoch grundsätzlich jeden hilfesuchenden Menschen zu behandeln, der in meine Praxis kommt.

Die Behandlungskosten werden leistungsbezogen festgesetzt nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Ich informiere Sie persönlich je nach erforderlichem Therapieumfang über die voraussichtlich entstehenden Kosten.